Knollensellerie

Knollensellerie (lat. Apium graveolens var. Rapaceum ) oder auch Sellerieknolle oder Selleriewurzel genannt, ist ein europäisches Wurzelgemüse das für seine dicke Schale bekannt ist. Die Knolle wird vor allem in Zentral- und Nordeuropa angepflanzt und galt früher als essentieller Bestandteil der täglichen Ernährung. In der Küche lässt sich Knollensellerie zu den unterschiedlichsten Gerichten, wie etwa Suppe oder Salate, verarbeiten . 

 

Knollensellerie


Knollensellerie richtig zubereiten 


1.Schälen 

Knollensellerie hat eine besonders dicke Schale und muss daher unbedingt mit einem Messer geschält werden. Entferne das Grün von der Sellerieknolle und entferne anschließend mit einem Messer grob die Schale. Dies funktioniert am besten, wenn du die Knolle mit einer Hand auf den Tisch drückst und mit der anderen Hand das Messer vorsichtig von unten nach oben führst. Für den Feinschliff kannst du im Anschluss einen Sparschäler verwenden. 

    2. Schneiden 

Sei beim Schneiden der Sellerieknolle sehr vorsichtig. Knollensellerie ist äußerst dicht und hart, und deshalb nur schwer zu schneiden. Verwende am besten ein großes und gut geschliffenes Messer. Nachdem du die Knolle geschält und geschnitten hast, solltest du sie mit etwas Zitronensaft einreiben damit sie nicht grau wird. 

3. Kochen  

Wenn du die Sellerieknolle im Ganzen kochen willst, beträgt die Garzeit bis zu 50 min. Du kannst diese verkürzen, wenn du den Knollensellerie vorher in Scheiben oder kleine Stücke schneidest. Wenn du während dem Kochen etwas Öl ins kochende Wasser gibst, wird der Knollensellerie nicht schwarz. 

 4. Roh Essen 

Du kannst Knollensellerie natürlich auch Roh essen. Dies bringt sogar viele Vorteile mit sich. Im rohen Zustand bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe der Sellerieknolle erhalten, wodurch er noch sehr viel gesünder als in gekochtem Zustand ist. Knollensellerie eignet sich roh ganz hervorragend für die Zubereitung von Salaten oder einem Carpaccio. In Deutschland zum Beispiel ist ein roher Sellerie Salat mit Mayonaise ein sehr beliebtes Gericht. 

5. Einfrieren 

Natürlich kannst du Knollensellerie auch einfrieren. Wichtig dabei ist, dass du die Sellerieknolle vorher schälst. Du kannst die Knolle sowohl roh, als auch blanchiert einfrieren. Knollensellerie wird an der Luft allerdings sehr schnell grau. Dies kannst du verhindern, indem du die Knolle mit etwas Zitronensaft einreibst. Bevor du den Knollensellerie einfrierst, solltest du ihn in die für dich passende Größe schneiden. Eingefroren hält sich der Sellerie bis zu 6 Monaten. 

 6. Lagern 

Du musst den Knollensellerie allerdings nicht unbedingt einfrieren um ihn lange zu lagern. Die frische Knolle hält sich an einem dunklen und kühlen Ort über mehrere Monate. Achte allerdings darauf, dass sich am Lagerort keine Staunässe bilden kann, damit die Knolle nicht fault. 


So gesund ist Knollensellerie 

Knollensellerie ist besonders reich an Nährstoffen. Früher war die Sellerieknolle in Zeiten der Mangelernährung für große Teile der Bevölkerung neben der Kartoffel der wichtigste Energielieferant. Deshalb hatte die Knolle auch für lange Zeit den Ruf ein “Arme-Leute-Essen” zu sein. Mittlerweile hat die gehobene Küche den Geschmack und die gesunde Wirkung von Knollensellerie wieder für sich entdecken können. 

Nährwertangaben pro 100g:

Fettgehalt
0,3 g
Kohlenhydrate
9 g
Zucker 
1,6 g
Ballaststoffe
1,8 g
Kalium
300 mg
Natrium
100 mg
Magnesium
20 mg
Kalorien
42 kcal

Bewerten sie diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...



Kommentare


Das könnte dich auch noch interessieren:

Knollensellerie Suppe
Knollensellerie SuppeAus der Knollensellerie lassen sich herzhafte Cremesuppen kochen. Ich habe in dieDu kannst statt den Karotten aber auch Kartoffeln,[...]
Knollensellerie Salat roh mit Apfel und veganer Mayonnaise
KNOLLENSELLERIE SALAT ROH MIT APFEL UND VEGANER MAYONNAISEKnollensellerie eignet sich ganz besonders gut um mit Süßen Früchten wie Apfel oder[...]
Rote Beete Suppe
Rote Beete SuppeAus der Roten Beete lassen sich ganz hervorragende Suppen zaubern, die sich wunderbar mit anderen Zutaten ergänzen. Da[...]