WIE DU DEINE LEBER NATÜRLICH ENTGIFTEN KANNST

Inhaltsverzeichnis

Die Leber ist wohl unser wichtigstes Entgiftungsorgan überhaupt. Neben dem Darm, den Nieren und unserer Haut spielt die Leber die zentrale Rolle wenn es um den Entgiftungsprozess geht.

Damit deiner Leber auf Dauer gesund bleibt solltest du sie regelmäßig entgiften. Spezielle Lebens- und Hausmittel können dich dabei unterstützen.

In diesem Artikel erfährst du alles über die Leberentgiftung, wie du am besten vorgehst und wann es für dich Zeit ist deine Leber zu reinigen.

Leber entgiften


DIESE 16 LEBENSMITTEL UNTERSTÜTZEN DICH BEI DER LEBERREINIGUNG 


Grüner Tee  

Grüner Tee soll unsere Leber vor allem bei zu hohem Alkoholkonsum schützen. Er entfernt nicht nur Gifte aus unserem Körper, sondern wirkt dazu auch noch als starkes Antioxidans. Das sind Stoffe die gegen freie Radikale wirksam sind. 

Ingwer 

Ingwer wirkt nicht nur stärkend auf unsere Immunsystem, sondern hat auch direkte Wirkung bei einer sogenannten Fettleber. In einer Studie konnten Wissenschaftler feststellen, dass sich durch die Einnahme von Ingwer die Leber-, und Entzündungswerte der Patienten erheblich verbesserten. 

 

Mariendistel 

Mariendistel wirkt stärkend auf unsere Leber. Dafür verantwortlich ist der Wirkstoff Silymarin. Dieses lagert sich an der äußeren Membran der Leberzelle an und verhindert dadurch die Aufnahme von Giftstoffen. Daneben bekämpft Mariendistel auch entzündliche Krankheiten der Leber wie Zirrhosen. 

Kurkuma 

Auch das beliebte Gewürz Kurkuma wirkt positiv auf unsere Leber. Dafür verantwortlich ist der Inhaltsstoff Curcumin. Wenn sie Kurkuma zusammen mit Piperin einnehmen, erhöht sich die Menge des vom Körper metabolisierten Curcumin. 

Löwenzahn

Löwenzahn wird im Ayurveda bereits seit langem zur Entgiftung eingesetzt. Für die positive Wirkung auf unsere Leber dürften die Bitterstoffe in der Pflanze sein. Löwenzahn wirkt zudem stark harntreibend, was der Leber hilft Giftstoffe auszuscheiden. 

Leinöl 

Leinöl wirkt auf die Gesundheit der Leber förderlich da es nur eine sehr geringe Anzahl von Transfetten enthält, wodurch es weniger belastend auf unsere Leber wirkt als andere Fette. Daneben enthält es zahlreiche Omega-3-Fettsäuren. 

Haferflocken 

Haferflocken sind besonders reich an Ballaststoffen, was sie zu einem idealen Lebensmittel macht um die Leber zu entlasten. 

Apfelessig 

Apfelessig ist bei einer sogenannten Fettleber ideal. Er transportiert das angesammelte Fett aus der Leber, und wirkt dazu noch entzündungshemmend. 

Zitrone 

Zitronen haben eine reinigende Wirkung und enthalten zudem sehr viel Vitamin C. 

Olivenöl 

Olivenöl ist reich an Omega-3 und anderen ungesättigten Fettsäuren, was schonend für unsere Leber ist. Beliebt ist eine Anwendung aus Olivenöl und Zitronensaft um die Leber zu reinigen. 

Grapefruitsaft 

Grapefruitsaft ist besonders reich an Antioxidantien. Glutathion zum Beispiel bekämpft freie Radikale, und Naringenin hilft der Leber angesammeltes Fett abzubauen. Eine Studie hat die Wirkung von Nariningin auf unsere Leber untersucht, und dabei sensationelle Ergebnisse ans Tageslicht gebracht.

Kokosöl 

Kokosöl wirkt entlastend auf unsere Leber. Durch die vielen ungesättigten Fettsäuren, und den hohen Anteil an Omega-3-, und Omega-6-Fettsäuren ist Kokosöl für unseren Körper weniger belastend als andere Öle. 

Knoblauch 

Eine Studie der Universität Isfahan konnte belegen, dass die regelmäßige Einnahme von Knoblauch bei Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber (NAFLD) äußerst positive Auswirkungen hat. Die Wissenschaftler machen dafür die Inhaltsstoffe S-Allylmercaptocystein und Diallyldisulfid verantwortlich, die die Bildung gewisser Leberenzyme fördern sollen. 

Artischocken 

Artischocken besitzen besonders viele Bitterstoffe, die anregend auf die Entgiftung der Leber wirken. 

Rote Beete 

Rote Beete ist reich an Antioxidantien die ganz hervorragend gegen eine Fettleber wirken. Sie wirkt zudem auf unseren Stoffwechsel stark anregend, was unsere Leber dabei unterstützt Giftstoffe auszuscheiden. 


Diese 6 Hausmittel helfen dir dabei deine Leber zu entgiften


Ölziehen 

Ölziehen ist eine Entgiftungsmethode die aus Indien stammt. Dabei wird gleich morgens nach dem Aufstehen etwas Öl, besonders beliebt ist Kokosöl, in den Mund genommen, und dieses langsam im Mund bewegt und anschließend ausgespuckt. Das Öl nimmt dabei die Giftstoffe die unser Körper über Nacht an die Schleimhäute abgibt auf. Ölziehen ist nicht nur gut um den Körper zu reinigen, sondern hilft auch die Leber zu entgiften, da diese nicht mit den Giftstoffen belastet wird die durch das Ölziehen aus dem Körper befördert werden. 

Fasten 

Fasten ist eine der ältesten Entgiftungsmethoden überhaupt. Während einer Fastenkur wird unser Körper sehr viel weniger Giftstoffen ausgesetzt als normal. Dadurch kann die Leber sehr viel besser entgiften. 

Wasser 

Wasser ist die Transportmatrix schlechthin in unserem Körper. Je mehr Wasser du trinkst desto besser kann die Leber Giftstoffe ausscheiden. Ein Erwachsener Mensch sollte am Tag mindestens 2-3 l Wasser trinken um die Leber wirksam zu entgiften. 

Schüssler Salze 

Schüssler Salze sind Mineralsalze die in einer homoöpatischen Dosierung verabreicht werden. Die Wirkung von Schüssler Salzen ist bis heute nicht wissenschaftlich belegt, allerdings auch nicht widerlegt worden. Es gibt eigene Schüssler Salz Therapien die speziell die Leber entgiften sollen. 

Sauna 

Ja sogar ein Gang in die Sauna ist hilfreich um die Leber zu entgiften. Die Hitze wirkt nicht nur anregend auf unseren Stoffwechsel, sondern hilft unsere Leber ebenso Giftstoffe über die Haut abzutransportieren. 

Yoga 

Auch spezielle Yogaübungen helfen dir dabei deine Leber zu entgiften. Besonders bekannt sind 2 Asanas, so werden die Übungen im Yoga genannt, die extra dafür da sind die Leber zu reinigen. 


Was macht die Leber eigentlich genau?

Die Leber ist zusammen mit Nieren, Darm und Haut zusammen dafür verantwortlich Giftstoffe aus unserem Körper zu entfernen. Jedes der genannten Organe spielt dabei eine Schlüsselrolle. 

Die Leber ist mit dem Darm über den sog. Pforttrader verbunden. Die meisten Nährstoffe die wir mit unserer Nahrung aufnehmen werden in unserem Körper bereits im Dünndarm resorbiert. 

Giftstoffe die nicht im Darm metabolisiert werden, kommen über den Pforttrader direkt in die Leber, wo sie von dieser unschädlich gemacht werden. Die Leber spielt somit die Schlüsselrolle, wenn es darum geht Toxine aus unserem Blut zu entfernen. 

Neben der Filterung unseres Blutes hat die Leber aber noch weitere wichtige Aufgaben in unserem Körper. 

  • Die Leber dient als Speicher für Kohlenhydrate. Dies ist auch der Grund warum sie sich bei falscher Ernährung zu einer sogenannten Fettleber entwickeln kann. 
  • Die Leber verwandelt sogenannte Aminosäuren in Kohlenhydrate. 
  • In Zeiten von Nährstoffmangel ist die Leber dazu in der Lage einen alternativen Weg zur Energieversorgung anzubieten. Sie baut Fettsäuren zu sogenannten Ketonen um, welche das Gehirn anstelle von Glucose zur Energiegewinnung heranziehen kann. 


Welche Symptome zeigen sich bei einer Lebererkrankung?

So unterschiedlich die Erkrankungen unserer Leber sind, so unterschiedlich sind auch die Symptome die darauf hinweisen. Nicht jedes der folgende Symptome weisst automatisch auf eine Erkrankung der Leber hin, jedoch sind sie ein erstes Anzeichen. Die häufigsten Symptome einer Lebererkrankung sind:  

  • Müdigkeit 
  • Appetitverlust 
  • Gereiztheit 
  • Gewichtverlust 
  • Druckgefühl im oberen rechten Bauch 
  • Lehmfarbener Stuhl 
  • Gelbfärbung von Haut und Augen 
  • Brauner Urin 
  • Juckreiz am After 

Die Leber ist eines jener wenigen Organe, die bei einer Erkrankung keine direkten Schmerzsignale aussendet. 


WELCHE URSACHEN KANN EINE LEBERERKRANKUNG HABEN? 

Die Ursachen für eine Lebererkrankung können ganz unterschiedlicher Natur sein. Neben genetischen Ursachen sind häufig eine falsche Ernährung und eine ungesunde Lebensweise Gründe für eine Erkrankung der Leber. Die häufigsten Auslöser für Probleme mit der Leber sind: 

Alkohol 

Alkohol ist für unsere Leber reines Gift. Die wohl bekannteste Lebererkrankung die mit Alkohol in Verbindung gebracht wird ist die sogenannte Leberzirrhose. Diese entsteht meistens durch langjährigen übermäßigen Alkoholkonsum, kann aber auch andere Ursache wie zum Beispiel Virenerkrankungen haben. Auch eine sogenannte Fettleber kann durch Alkohol ausgelöst werden. 

Medikamente 

Patienten die an die Einnahme von Medikamenten gebunden sind, und dies ungünstiger weise noch über einen längeren Zeitraum, neigen vermehrt zu Erkrankungen der Leber. Die eingenommenen Medikamente müssen von der Leber wieder ausgeschieden werden, und belasten sie dadurch zusätzlich.  


5 TIPPS WIE DU DEINE LEBER NACH INTENSIVEM ALKOHOL KONSUM ENTGIFTEN KANNST

Leber entgiften alkohol

1. WASSER TRINKEN!

Einer der Hauptgründe für den bösen Kater am nächsten Morgen ist, dass übermäßiger Alkoholkonsum den Wasserhaushalt in unserem Körper durcheinander bringt. Du kennst das Gefühl vlt. auch wenn es draußen sehr heiß ist. Du solltest nach einer durchzechten Nacht folge dessen mindestens 1l Wasser schnell trinken um deinem Körper das kostbare Nass wieder zur Verfügung zu stellen. Dadurch kann die Leber die im Körper angereicherten Giftstoffe sehr viel schneller loswerden.

2. EINGELEGTES GEMÜSE

Ein weiterer Grund für das schlimme Gefühl nach eine feuchtfröhlichen Nacht ist der Mangel an Mineralstoffen. Einige diese Mineralstoffe benötigt die Leber um ihre natürliche Entgiftungsfunktion aufrecht zu erhalten. In eingelegtem Gemüse sind besonders viele Mineralstoffe enthalten, welche unser Körper auch sehr schnell aufnehmen kann.

Ich persönlich pflege einige Essiggurken am Morgen danach zu essen. Es gibt sicher Dinge die nach einer Partynacht besser Schmecken, aber aus persönlicher Erfahrung kann ich dir sagen dass Essiggurken ein wahrer "Katerkiller" sind.


3. VERZICHTE AUF FETTES ESSEN!

Fettes Essen kann zwar gut als "Unterlage" vor eine ausgedehnten Feier verwendet werden, aber es ist absolut nichts für den Tag danach. Wie allgemein bekannt sein dürfte, ist fettiges Essen für sich selbst schon eine Belastung für die Leber, und würde diese nach einer durchzechten Nacht nur noch weiter in ihrer Funktion den Alkohol abzubauen behindern.


4. INGWER

Ingwer hat die positive Eigenschaft unseren Stoffkreislauf zu erhöhen, wodurch die Toxine die durch hohen Alkoholkonsum in unserem Körper entstehen sehr viel schneller aus dem Körper ausgeleitet werden. 

Zu beachten ist dabei jedoch, dass Ingwer auch unseren Magen durch seine Schärfestoffe leicht belastet.  Es hängt also ganz von deinem persönlichem Empfinden ab ob du ihn zur Entgiftung nach einer Party heranziehen willst.

Achtung: Nimm nicht zu viel Ingwer, sonst kannst du mit intensiven Magenschmerzen rechnen.


5. APFELESSIG

Ja ich weiss, du wirst dir jetzt wohl denken: "Der ist wohl verrückt geworden, mir ist eh schon sauübel, und jetzt soll ich mir auch noch Essig reinhauen". Ich kann diesen Gedankengang vollkommen nachvollziehen, aber Apfelessig hat tatsächlich eine starke entgiftende Wirkung auf unsere Leber.


SO REINIGT INGWER DEINE LEBER

Ingwer gilt im fernen Osten schon seit langem als eine sehr wichtige Medizinalpflanze. Er hat nicht nur die unterschiedlichsten positiven Eigenschaften auf unsere Gesundheit, sondern schmeckt dazu auch noch hervorragend. Ingwer als Tee zubereitet kann dir auch bei der Entgiftung deiner Leber und auch des restlichen Körpers helfen. Für die entgiftende Wirkung von Ingwer dürften wohl seine Schärfestoffe verantwortlich sein. Der Hauptstoff der für die Schärfe im Ingwer verantwortlich ist, ist das sogenannter Gingerol

Einer Studie zufolge hat dieses Gingerol entzündungshemmende und gleichzeitig auch kreislaufanregende Effekte auf unseren Körper.  

Du kennst vlt. Den wärmenden Effekt von frischem Ingwertee, genau dieser wird vom Gingerol hervorgerufen. Dadurch, dass dein Stoffkreislauf erhöht wird, steigt auch automatisch die Aktivität von Leber, Darm und Nieren. So kommt es auch zu vermehrter Ausscheidung von Giften aus deinem Körper und deiner Leber.  

Die kreislaufanregende Wirkung von Ingwer hilft dir aber nicht nur dabei deine Leber zu entgiften, sie hat auch noch andere positive Effekte. Durch den erhöhten Kreislauf steigt auch automatisch die Körpertemperatur, und somit auch die Fettverbrennung. Der regelmäßige Konsum von Ingwertee hilft dir somit auch beim Abnehmen. 

 

SO BEREITE ICH MEINEN INGWERTEE ZUR ENTGIFTUNG ZU:

  1. Koche in einem Wasserkocher etwa 1 l Wasser 
  2. Schneide eine frische Ingwerwurzel in dünne Scheiben. 
  3. Gib nun die Scheiben in eine Tasse und gieße mit dem heißen Wasser auf. 
  4. Je länger du die Ingwerscheiben ziehen lässt, desto intensiver wird der Tee im Geschmack. 
  5. Nach etwa 5 Minuten kannst du frischen Zitronensaft hinzugeben. 
  6. Die Schärfestoffe im Ingwer haben auch noch den Vorteil, dass das Vitamin C aus dem Zitronensaft besser aufgenommen wird. 

Hinweis: Achte drauf den Zitronensaft erst später hinzuzugeben nachdem das Wasser etwas abgekühlt ist. Vitamin C ist ein äußerst hitzeempfindlicher Stoff, und zerfällt sehr schnell in seine Einzelteile wenn du es direkt ins kochende Wasser gibst.

 

WIE DU MIT APFELESSIG DEINEN KÖRPER UND DEINE LEBER REINIGST

Apfelessig ist nicht nur besonders reich an Spurenelementen und Vitaminen, er Hilft unserem Körper auch überflüssige Giftstoffe loszuwerden. Im folgenden Artikel werden wir uns damit befassen wie Apfelessig die Leber reinigt und welche anderen positive Effekte er auf unseren Körper hat.

WELCHE WIRKUNG HAT APFELESSIG AUF UNSERE GESUNDHEIT?


Apfelessig reinigt unseren Magen-Darm-Trakt

Der Darm ist zusammen mit der Leber und den Nieren das mit Abstand wichtigste Organ in unserem Körper, wenn es darum geht Giftstoffe auszuscheiden. Apfelessig fördert durch seinen sauren ph-Wert die Verdauung und fördert in Maßen eingenommen auch unseren Stuhlgang. Letztere Wirkung ist essentiell, wenn es darum geht Toxine aus unserem Körper zu entfernen. 

Daneben sind im Apfelessig noch zahlreiche Enzyme enthalten, die für unsere Verdauung ebenfalls förderlich sind. Einige Wissenschaftler gehen auch davon aus, dass Apfelessig die Segregation von Magensäure fördert. Dafür fehlt bis dato aber der wissenschaftliche Nachweis. 

 

Apfelessig gleicht den ph-Wert an  

Der richtige ph-Wert ist für unseren Körper essentiell um lebensnotwendige Funktionen aufrecht zu erhalten. Durch falsche Lebensumstände und Gewohnheiten wie Rauchen und regelmäßiger Alkoholkonsum versauert der menschliche Körper zusehends. Wenn man das Wort “Apfelessig” hört, dann gehen die meisten Menschen davon aus, dass er die Übersäuerung des Körpers weiter antreibt. Doch weit gefehlt! 

Im Apfelessig sind viele sogenannte Fruchtsäuren enthalten, die im Körper während des Verdauungsprozesses zu Base umgesetzt werden, und somit der Übersäuerung in unserem Körper direkt entgegenwirkt. 

Außerdem wirkt Apfelessig direkt auf unser Lymphsystem, und regt dieses an seine Arbeit verstärkt zu verrichten. 

 Apfelessig reinigt unsere Haut

Was den meisten Menschen nicht bewusst ist, ist dass unsere Haut das mit Abstand größte Entgiftungsorgan ist das im Menschlichen Körper zu finden ist. Würde man die menschliche Haut auf dem Boden auslegen, so würde sie eine Fläche von mehr als 6 m^2 bedecken. Dazu kommen noch viele Millionen kleiner Schweißdrüsen die Toxine aus unserem Körper entfernen. 

Es erscheint also nur logisch, wenn wir unsere Haut in Bezug auf den Entgiftungsprozess Beachtung schenken. 

Apfelessig reinigt nicht nur unsere Haut, sondern hilft ihr auch ihren ph-Wert auf das nötige Level zu bringen. 

Apfelessig wirkt gegen Bakterien und Viren

Wenn sich in unserem Körper schädliche Bakterien und Viren ungehindert vermehren, führt dies meistens zu Krankheiten. Was viele Menschen nicht wissen ist, dass Bakterien auch für verschieden Vergiftungserscheinungen verantwortlich sein können, zum Beispiel durch ihre Ausscheidungen. 

Apfelessig wirkt antibakteriell und antiviral, und hilft somit das ungehinderte Wachstum von schädlichen Bakterien und Viren zu hemmen. 

 

Eine Apfelessig Kur kann beim Abnehmen helfen 

Apfelessig ist bekannt dafür unseren Stoffwechsel anzuregen und somit direkt die Fettverbrennung zu unterstützen. Ein erhöhter Stoffwechsel bedeutet auch immer einen höheren Energieaufwand für den Körper, und diese Energie gewinnt er eben durch den Abbau von Fett. 

Auch für den Entgiftungsprozess ist diese Wirkung von Apfelessig sehr sinnvoll. Viele Gifte speichert unser Körper direkt im Fettgewebe. Weniger Fett bedeutet deshalb auch automatisch weniger Giftstoffe in unserem Körper. 

 

Achtung, zu viel Apfelessig kann Durchfall auslösen! 

Wie bereits erwähnt hat Apfelessig eine leicht abführende Wirkung auf unseren Darm. Wenn man nun zu viel Apfelessig einnimmt, kann dies unter Umständen zu Durchfall führen. Dieser ist aber nicht langandauernd, und endet meistens, wenn man mit der Einnahme von Apfelessig aufhört. Besonders häufig führt Apfelessig zu Durchfall, wenn man gerade eine Kur macht. Sollte dies bei dir der Fall sein, dann beende einfach deine Kur und der Durchfall hört auf. 

 

DIE RICHTIGE ANWENDUNG VON APFELESSIG:

Fußbad 

Apfelessig kann nicht nur durch seine Einnahme unseren Körper entgiften. Besonders bekannt ist eine Anwendung die man als Apfelessig Fußbad bezeichnet. Gib dafür einfach 0,5 l warmes Wasser und ungefähr 250 ml Apfelessig in eine Schüssel und bade deine Füße für mindestens 15 min. Darin. Der Apfelessig zieht so alle Giftstoffe die sich in deinen Fußsohlen angereichert haben aus deinem Körper. 

Apfelessig Kur

Wenn du den Apfelessig zur Entgiftung deines Körpers einsetzten willst, dann empfiehlt sich eine Apfelessig Kur. Gib dafür einfach 2 EL Apfelessig in ein Glas mit warmen Wasser und trinke es ca. 30 min. Vor deiner Mahlzeit. Du kannst dies bis zu 3mal täglich machen. Wenn du mit der Zeit allerdings Durchfall entwickelst solltest du die Kur abbrechen. 

Apfelessig Bad

Wenn du Haut Haar und Nägel reinigen möchtet, so ist ein Apfelessig Bad zu empfehlen. Gib einfach einige Esslöffel Apfelessig in dein Badewasser und bade darin solange wie du willst. Durch das Bad reguliert sich der ph-Wert deiner Haut und du entwickelst automatisch weniger Körpergeruch. Je heißer dein Badewasser ist, desto effektiver ist der Entgiftungsprozess für deine Haut. 

 Haarwäsche mit Apfelessig 

Einen positiven Nebeneffekt den Apfelessig auf unsere Haare hat, ist dass er sie schön glänzend macht. Gib dafür einfach nach dem Baden ungefähr 2 EL Apfelessig in deine noch nassen Haare und lass alles für 10 min. einwirken.  Danach einfach die Haare ausspülen und die glänzenden Haare bewundern. 


WIE DU MIT ROSINENWASSER DEINE LEBER ENTGIFTEST 

Rosinenwasser gilt als eines der effizientesten Hausmittel, wenn es darum Geht deinen Körper und deine Leber von Giftstoffen zu befreien. Es ist nicht nur sehr leicht selbst zu machen, sondern zudem auch noch äußerst günstig. In diesem Artikel erfährst du wie Rosinenwasser deine Leber entgiftet, wie die Herstellung funktioniert, und was du sonst noch beachten solltest. 


WIE DU DEIN ROSINENWASSER REZEPT LEICHT SELBER HERSTELLEN KANNST...

Rosinenwasser selber zu machen ist mehr als einfach. Hier hast du eine “Schritt für Schritt Anleitung”: 

  • Erhitze 1 l Wasser bis es kocht 
  • Gieße dann das Wasser über ca. 200 g Rosinen und lass alles für 15 min so stehen. 
  • Gieß das Wasser ab, und wasche die Rosinen mit kaltem Wasser noch einmal nach. 
  • Anschließend übergießt du die Rosinen noch einmal mit ca. 0,5 l Wasser und lässt Alles für 24 Stunden ziehen. 
  • Gieße das Wasser ab, und stell es in den Kühlschrank. 
  • Die Rosinen eignen sich nicht dazu um aus ihnen noch ein weiteres mal Rosinenwasser zu gewinnen. Du kannst sie auf den Kompost geben. 

Damit das Rosinenwasser optimal wirkt solltest du es entweder warm oder lauwarm trinken, aber niemals eiskalt. 

DIE WIRKUG VON ROSINENWASSER...


Rosinen fördern die Verdauung

Eine wichtige Wirkung die Rosinen auf unseren Körper haben, ist, dass sie leicht verdauungsfördernd wirken. Konkret fördert der Konsum von Rosinen die Segregation von Magenflüssigkeit. Eine gesunde Verdauung ist ein essentieller Punkt für unsere Gesundheit. Ist unsere Verdauung auf irgendeine Weise gestört, fördert dies auch die Produktion und die Aufnahme von Giftstoffen.

Rosinen wirken abführend und entschlackend

DIe regelmäßige Einnahme von Rosinenwasser fördert die Ausscheidung von Giftstoffen aus unserem Körper. Im Internet kursieren auch Informationen wonach Rosinen förderlich auf die Urinproduktion in unseren Nieren wirken. Dies würde auch erklären warum Rosinnenwasser so gut für die Entgiftung unseres Körpers ist.

Rosinen sind gut für unser Herz-Kreislauf-System

Rosinen sind äußerst reich an Antioxidantien, und wirken somit excellent gegen freie Radikale und somit auch gegen den Alterungsprozess. Eine Studie hat die Auswirkungen von Trockenfrüchten auf unser Herz-Kreislauf-System untersucht, und ist dabei auf äußerst positive Ergebnisse gestoßen.

HAT ROSINENWASSER AUCH NEBENWIRKUNGEN?

Wie alle Lebensmittel die eine Wirkung auf unseren Körper haben , so können auch Rosinen einige leichte Nebenwirkungen haben. Diese sind jedoch meistens auf eine individuelle Unverträglichkeit der konsumierenden Person zurückzuführen. Die Nebenwirkungen die Rosinenwasser auslöst stellen sich aber meisten von selbst ein nachdem der Konsum gestoppt wird. Die häufigsten Nebenwirkungen welche die Einnahme von Rosinenwasser mit sich bringt ist leichte Übelkeit, Erbrechen, oder Durchfall.


Wann sollte man eine Leberreinigung machen? 

Die oben genannten Symptome sind schon ein Indiz, dass es für dich Zeit für eine Leberreinigung wird. Sollte sich bei dir eines oder mehrere der Symptome zeigen, so solltest du unbedingt mit einem Arzt ein genaueres Vorgehen besprechen. 

Wenn du eine Leberreinigung provisorisch durchführen willst, so machst du dies am Besten im Frühjahr oder im Herbst, da unser Körper zu dieser Zeit seinen Stoffwechsel automatisch umstellt und dadurch leichter empfänglich für Entgiftungskuren ist. 


Bringt eine Leberreinigung Nebenwirkungen mit sich? 

Es kann tatsächlich Vorkommen, dass sich Nebenwirkungen zeigen, wenn du deine Leber entgiftest. Solche Nebenwirkungen werden unter dem Begriff Entgiftungserscheinungen zusammengefasst. Der Grund warum du diese Nebenwirkungen verspürst ist jener, dass dein Körper es gewohnt ist mit einem gewissen Giftspiegel zu leben. Wird dieser nun drastisch gesenkt, ändern sich auch automatisch die Bedingungen in deinem Körper woran sich dieser erst gewöhnen muss. 

Diese Entgiftungserscheinungen sollten auf jeden Fall von einem Arzt mitverfolgt werden. 


Die häufigsten Nebenwirkungen bei einer Leberreinigung sind: 

  • Durchfall  

Wenn du während deiner Leberreinigung anfänglich an Durchfall leidest, so ist das kein Grund zur beunruhigung. Durchfall ist das erste Anzeichen dafür, dass dein Körper überschüssiges Gift ausscheidet. Er wird sich aber einige Zeit nach der Leberreinigung wieder normalisieren. 

  • Hautunreinheiten 

Das Hautbild ist bekanntlich eines der ersten Anzeichen für unser Wohlbefinden. Solltest du unter Hautunreinheiten leiden nachdem du mit der Leberreinigung begonnen hast, so ist dies lediglich ein Anzeichen dafür, dass die Entgiftung bereits in vollem Gange ist, und deine Haut wieder ihr natürliches Gleichgewicht sucht. 

  • Haarausfall 

Wenn dir während deiner Leberreinigung die Haare ausfallen, dann kann das problematisch sein. Haarausfall kann durchaus ein Anzeichen für ein Unterversorgung mit Nährstoffen sein. Wenn die sehr viele Haare ausfallen solltest du mit dem Leber entgiften aufhören und einen Arzt zu Rate ziehen. 

  • Übelkeit 

Anfängliche Übelkeit ist bei einer Leberreinigung normal und kein Grund zur Beunruhigung. Auch dies ist normalerweise nur ein Anzeichen dafür, dass sich dein Körper an das neue Giftniveau gewöhnt. Sollte die Übelkeit allerdings zu stark werden, so solltest du mit der Entgiftungskur aufhören. 


Mit einer Leber Kur schnell entgiften 

Unter einer Leber Kur versteht man temporäre Maßnamen die deine Leber beim Entgiften unterstützen sollen. Dies kann zum Beispiel der Verzicht auf bestimmte Lebensmittel und andere ungesunde Gewohnheiten sein, oder komplettes Fasten. 

Eine Leber Kur kann jeder durchführen der seine Leber reinigen, oder sich einfach nur etwas Gutes tun will. Nur bestimmte Personengruppen sollten vor eine Leber Kur absehen, dies sind: 

  • Diabetiker 
  • Schwangere 
  • Menschen mit Darmproblemen 
  • Menschen mit Nierenproblemen 

Um die Leber effizient zu reinigen, sollten sie vor jeder Leber Kur ihren Darm sanieren. 


SO HABE ICH MEINE LEBER IN 3 TAGEN ENTGIFTET 

Es gibt viele Gründe um seine Leber gründlich zu entgiften. Ein starker Alkoholkonsum, die Einnahme von Drogen, oder ein allgemein schlechter gesundheitlicher Zustand kann uns dazu drängen unsere Leber zu reinigen. Ist die Leber zu vielen Giftstoffen ausgesetzt, so kann dies schwerwiegende Krankheiten nach sich ziehen. Im folgenden Artikel möchte ich mit dir meine Erfahrungen teilen wie ich meine Leber in 3 Tagen entgiftet habe. Festzuhalten ist allerdings, dass dies nicht auf medizinisch überprüfbaren Fakten, sondern lediglich auf meiner subjektiven Erfahrung beruht.  


WARUM WOLLTE ICH MEINE LEBER IN 3 TAGEN ENTGIFTEN?

Ich hatte einige Gründe warum ich meine Leber reinigen wollte. Hauptgrund war aber sicherlich, dass ich in den letzten Tagen eine starke Müdigkeit und Energielosigkeit empfunden habe. Wie üblich habe ich diese Phase auf einen Wetterumschwung, die Mondphasen und viele andere Sachen zurückgeführt. Als mich ein befreundeter Arzt darauf angesprochen hat wann ich denn meine letzte Entgiftungskur gemacht habe, ging mir ein Licht auf. 

Ich hatte noch nie in meinem Leben so eine Entgiftung gemacht, und es erschien mir nur logisch, dass meine Müdigkeit von einem Ungleichgewicht in meinem Körper herrührt. Also habe ich mich kurzerhand einmal quer durch die Fachliteratur gelesen. Geschockt von den vielen Möglichkeiten wie ich meine Leber in 3 Tagen entgiften könnte, habe ich mich für eine 3 tägige Fasten Kur entschieden. 


 MEINE ERFAHRUNGEN AUS EINER 3 TÄGIGEN ENTGIFTUNGSKUR


Tag 1 

Dies sollte wohl der erste Tag in meinem Leben werden an dem ich mich rein Flüssig ernähre. Am Morgen so gegen 08:00 Uhr habe ich 2 Tassen Brennesseltee zu mir genommen bevor ich in die Arbeit gefahren bin. Da Brennesseltee stark entwässernd wirken soll, ist er auch Bestandteil vieler Detox Tees. 

Die Idee hinter der Einnahme von Brennesseltee ist folgende: je mehr Wasser ich aus meinem Körper ausscheide, desto mehr Giftstoffe verlassen meinen Körper ebenfalls auf diesem Weg. Wichtig dabei ist allerdings sehr viel Wasser zu trinken um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. 

Gegen Mittag habe ich das erste Mal ein starkes Hungergefühl verspürt. Dem wollte ich durch das trinken von Ingwertee zur Leberreinigung entgegenwirken. Dies war jedoch ein großer Fehler, da ich vergessen hatte, dass Ingwertee die Verdauung anregt. 

Gegen 16:00 hatte ich den ersten Anfall von Schwäche. Mein Hunger stieg in Richtung Unendlichkeit, und mein Blutzuckerspiegel sackte in den Keller. Aber wer aufgibt hat schon verloren. 

Nach insgesamt 4 l Wasser die ich an diesem Tag getrunken habe, sank ich gegen 21:00 total geschwächt, mürrisch und hungrig in mein Bett. 


Tag 2  

Ich hatte erwartet am nächsten Morgen total hungrig und launisch aufzuwachen, aber weit gefehlt! Ich bemerkte zwar, dass mein Körper unter Energiemangel litt, allerdings war ich nicht hungrig, und schon gar nicht schlecht gelaunt. Ganz im Gegenteil, mein Gemüt erschien mir in diesem Augenblick deutlich klarer als Normalerweise. 

Nach erneuten 2 Tassen von dem leckeren Brennesseltee (ich hoffe du hörst den Sarkasmus hinter diesen Worten, der Tee schmeckt ekelhaft!) begab ich mich erneut in Richtung meiner täglichen Folterzelle, mein Büro.  

Am 2. Tag meiner Fastenkur war der Energiemangel für meinen Körper bereits sehr viel früher spürbar.  Bereits gegen 12:00 sank mein Energiespiegel ins Bodenlose. Ich bemerkte leichte Kopfschmerzen und auch leichte Konzentrationsstörungen. An normalen Tagen wäre Schokolade mein erstes Therapiemittel, allerdings wer aufgibt hat schon verloren. Also 1 l Wasser schnell getrunken, und siehe da, nach ungefähr 30 min. Waren die Kopfschmerzen verschwunden. 

Eine weitere interessante Erfahrung die ich machen durfte war mein Stuhlgang...achtung hier wird’s ekelhaft: Jedesmal als ich zur Toilette ging habe ich nur Wasser und irgendwas Schleimiges in die Toilette befördert. 

Der Tag zog sich lange hin. Kurz vor dem Schlafen gehen habe ich nochmals 1 Tasse Brennesseltee getrunken. Ich war an diesem Abend äußerst geschwächt, und war bereits kurz davor aufzugeben. 


Tag 3 

Endlich, der letzte Tag ist erreicht. Der Energiemangel und somit mein Schwächegefühl waren an diesem Morgen sehr stark. Ich konnte aber wiederum die Erfahrung machen, dass der Energiemangel rein körperlich bedingt waren.  

Im Kopf war ich so klar und energiegeladen wie selten zuvor. Ich hatte mir auch an diesem Morgen die 2 Tassen Brennesseltee vorgenommen, allerdings habe ich bereits nach der 1. Tasse kapituliert, da ich den Geschmack einfach nicht vertrage. 

Am 3. Tag habe ich eine weitere äußerst interessante Entdeckung gemacht. Mein Körper scheint gelernt zu haben mit dem Mangel an Energie umzugehen. Ich war an diesem Tag zwar nach wie vor relativ schwach, allerdings verspürte ich weder Hunger noch einen niedrigen Blutzuckerwert. 

Der 3. Tag an dem ich meine Leber entgiften wollte verflog wie im Flug. Die negativen Begleiterscheinungen der ersten 2 Tage waren entweder komplett verflogen der zumindest in ihrer Intensität sehr viel geringer. 


FAZIT - DIE WOCHE DANACH

Nachdem ich meine erste Mahlzeit eingenommen habe, konnte ich den Effekt einer Mahlzeit das erste Mal in meinem Leben wirklich spüren. Meine erste Mahlzeit war am nächsten Morgen eine Schüssel Haferflocken mit frischen Früchten und Sojamilch. Und wie das geschmeckt hat! Mein Geschmacksinn hat sich innerhalb dieser 3 Tage extrem sensibilisiert. Noch erstaunlicher war jedoch, dass ich sofort wahrgenommen habe wie mir mein Frühstück neue Kraft verliehen hat. Abschließend kann ich durchaus behaupten das mir die 3-tägige Leberreinigung geholfen hat. Ich habe nicht nur an Gewicht verloren, sondern ich habe mich im Anschluss an die Fastenkur viel energiereiche und lebendiger gefühlt als vorher. 



Anleitung zum Entgiften der Leber mit einer Dauer von ca. 10 Tagen


1. Schritt: Dauer ca. 1-5 Tage 

  • Verzichte auf Kaffee! Du solltest für die ganze Dauer der Leberreinigung auf Kaffee verzichten, oder zumindest auf ein Minimum reduzieren. 
  • Verzichte auf Alkohol! Während du deine Leber entgiftest gilt striktes Alkoholverbot! Es mach wenig Sinn zu entgiften und gleich wieder Gift nachzufüllen. 
  • Nimm 1-2mal täglich entgiftende Präparate oder Tees ein. Solche Präparate sind zum Beispiel Heilerde und Aktivkohle. Aktivkohletabletten sind in jeder Apotheke erhältlich. Zwecks der Dosierung solltest du dich nach der Packungsbeilage richten. 
  • Ernähre dich hauptsächlich flüssig! In den ersten Tagen deiner Entgiftungskur solltest du soweit wie möglich auf feste Nahrung verzichten, da dies die Sanierung des Darms Begünstigt. 

Du kannst in den ersten Tagen deiner Leberreinigung Rohkostsäfte und Detox Tees zu dir nehmen. Solltest du das Empfinden haben während der ersten Tage an einem akuten Nährstoffmangel zu leiden, so kannst du das sehr gut mit Nahrungsergänzungsmitteln abfangen.  

Wenn der Nährstoffmangel zu groß wird solltest du die Leber Kur abbrechen. Vitamin Präparate sind während der ganzen Dauer der Kur erlaubt. 


2. Schritt: Dauer ca. 3-5 Tage

Diesen Schritt der Leberreinigung kannst du so lange aufrecht erhalten, wie du die wohl fühlst. In der Regel hat er aber eine Dauer von mindesten 3 Tagen. 

  • Du kannst in dieser Phase der Entgiftung die Rohkostsäfte durch Smoothies oder Brei ersetzten. 
  • Fermentierte Lebensmittel helfen dir dabei deine Darmflora wieder zu regenerieren da diese in der ersten Phase der Leber Kur leicht in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Du unterstützt die weitere Entgiftung deines Körpers durch ausreichend Ruhe und leichter Bewegung. Ach andere Maßnahmen wie Ölziehen, Yoga oder ein Gang in die Sauna kann in dieser Zeit positiven Einfluss haben.


3. Schritt: Dauer ca. 1-3 Tage

  • In dieser Zeit kannst du deine Ernährung wieder auf feste Nahrungsmittel umstellen. Du solltest aber soweit wie möglich auf Ungesundes verzichten. 
  • Trinke weiterhin wie gewohnt deine Detox Tees und nimm auch weiterhin probiotische Lebensmittel zu dir. Dies unterstützt deinen Verdauungsapparat. 

Du solltest die Dauer der einzelnen Entgiftungsphasen immer auf dein Wohlbefinden abstimmen. Solltest du das Gefühl haben, dass ein einzelner Schritt für die persönlich zu lange oder zu kurz dauert, so solltest du ihn auf jeden Fall auf deine individuellen Bedürfnisse abstimmen

. 

Bewerten sie diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...



Kommentare


Das könnte dich auch noch interessieren:

Wie Apfelessig deinen Körper und deine Leber reinigt
Wie du mit Apfelessig deinen Körper und deine Leber reinigst Apfelessig ist nicht nur besonders reich an Spurenelementen und Vitaminen, er[...]
So habe ich meine Leber in 3 Tagen entgiftet
So habe ich meine Leber in 3 Tagen entgiftet Es gibt viele Gründe um seine Leber gründlich zu entgiften. Ein starker[...]
Rosinenwasser
Wie du mit Rosinenwasser deine Leber entgiftest Rosinenwasser gilt als eines der effizientesten Hausmittel, wenn es darum Geht deinen Körper und[...]