Staudensellerie 

Staudensellerie (lat. Apium graveolens var. dulce), Stangensellerie, oder auch Bleichsellerie ist eine Pflanze, die in der Küchen zu allen möglichen Gerichten verarbeitet wird. Stangensellerie ist äußerst gesund, da er reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist und durch seinen Wassergehalt nur sehr wenige Kalorien hat. Der Geschmack von Staudensellerie ist mild und leicht würzig. 

Tipps für die richtige Zubereitung 

1.Putzen und Schälen 

Staudensellerie hat die Tendenz eine fasrige Haut auszubilden, welche sie entfernen müssen. Legen sie am besten ein Messer und ein Schneidebrett bereit, welche sie benötigen um den Sellerie zu putzen. Achten sie beim Schälen des Staudensellerie darauf, dass sie wirklich nur die fasrige Haut abschälen um nicht zu viel Abfall zu erzeugen. Schälen sie den Sellerie am besten von der Stil- zur Blattseite hin. 

Tipp: Mit einem Stahlschwamm lässt sich die Schale unter heißem Wasser sehr leicht schälen. 

 2. Schneiden 

Sie können den Staudensellerie entweder in Scheiben oder in Stäbchen schneiden. Während des Schneidens werden sie auch bemerken ob sie den Stangensellerie auch gut geschält haben, oder ob sich noch Faserreste am Stil befinden. 

3. Kochen

Die Garzeit von Stangensellerie liegt ungefähr bei 5-10 min, abhängig von der Größe der Selleriestücke.  

Tipp: Geben sie ein Stück trocknes Brot in das Kochwasser, dies verbessert den Geschmack. 

4.  Roh essen 

Stangensellerie eignet sich ganz hervorragend dazu roh gegessen zu werden. Das Gemüse ist einer der Hauptbestandteile sogenannter Green Smoothies. Die Stangen haben einen sehr hohen Wassergehalt, und dadurch sehr wenige Kalorien. Dies hat dem gesunden Gemüse den Ruf eines wahren “Superfoods” verliehen. Stangensellerie eignet sich roh auch ganz hervorragend als Ergänzung zu Salaten. 

5. Einfrieren  

Sie können Staudensellerie natürlich auch einfrieren. Das Gemüse lässt sich sowohl roh als auch gekocht einfrieren. Im Tiefkühlfach hält sich Staudensellerie über mehrere Monate. 

Tipp: Wenn sie den Staudensellerie vor dem einfrieren blanchieren, hält er sich noch um Einiges länger. Geben sie dafür die Selleriestücke einfach für 2-3 min. In kochendes Wasser. 

Deshalb ist Staudensellerie so gesund 

Staudensellerie enthält nicht nur sehr viele Vitamine und Mineralien, sondern hat unserer Gesundheit noch einiges mehr zu bieten. Dem Gemüse wird schon seit jeher eine potenzsteigernde und aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Ob dies nun stimmt oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden, der wissenschaftliche Nachweis fehlt dafür. 

Eine weitere äußerst positive Tatsache ist der hohe Wassergehalt von Staudensellerie. Dadurch hat der Sellerie im Vergleich zu anderen Gemüsen eine äußerst geringe Kalorienanzahl, und ist somit für eine kalorienbewusste Ernährung bestens geeignet. In 100 g des gesunden Gemüses befinden sich lediglich 15 Kalorien. 

Was Staudensellerie daneben noch gesund macht, sind die sekundären Pflanzenstoffe die im Gemüse enthalten sind. Sie sind zusammen mit dem ätherischen Öl des Selleries, dem Apiien, verantwortlich für den Geschmack. 

Nährwertangaben pro 100 g

Eiweiß1,0 g
Fett0,2 g
Kohlenhydrate2,0 g
Zucker 0,0 g
Ballaststoffe2,3 g
Kalorien18 kcal

Was ist Bleichsellerie? 

Früher wurde Stangensellerie während der Wachstumsphase häufig mit Erde bedeckt, um die Grünfärbung des Gemüses zu verhindern. Mittlerweile wurden Zuchtformen des Stangensellerie gezüchtet die von Natur aus weiß bleiben, solche Zuchtformen bezeichnet man als Bleichsellerie. Die meisten Menschen bezeichnen jede Zuchtform des Staudensellerie als Bleichsellerie, dabei sind jedoch nur Sorten gemeint. 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich interessieren

Topinambur
views 7
Topinambur  Topinambur (lat. helianthus tuberosus) ist ein Knollengemüse und eine beliebte Alternative zu Kartoffeln mit süßlichem Geschmack. Die Knolle kann frittiert, gebraten, gedünstet, gebacken oder gekocht werden. Es gibt eigentlich keine Zubereitung für welche die Knolle nicht geeignet wäre, sie sollten dabei jedoch so einiges beachten. 6 Tipps für die richtige Zubereitung! 1.Schälen  Topinambur kann auch mit Schale gegessen werden, was für viele allerdings befremdlich i...
Steckrüben
views 48
Steckrüben Steckrüben (lat. Brassica napus subsp. Rapifera), Kohlrübe, Erdkohlrabi, Butterrübe, oder Bodenkohlrabi ist eine  Rübenart die in der heimischen Küche sehr beliebt ist. Steckrüben sind besonders widerstandsfähig und gesund. Früher waren diese Rüben ein essentielles Grundnahrungsmittel in Zentraleuropa und für viele Menschen ein wichtiger Kalorienlieferant. Die kleine Knolle lässt sich in der Küche zu den unterschiedlichsten Gerichten verarbeiten. Tipps für die richtige...
Speiserübe Suppe
views 12
Vegane Speiserüben Suppe mit Kartoffeln Aus der Speiserübe lassen sich herzhafte Suppen zubereiten. Besonders angetan bin ich von der Rübe in Cremesuppen. Der Geschmack der Speiserübe ergänzt sich mit Kartoffeln perfekt. Für europäische Gaume etwas ungewohnt, passt diese Rübenart meiner Meinung jedoch perfekt zu Curry oder Curcuma. Zutaten für 2 Personen: 300 g Speiserüben 200 g Kartoffeln 2 Zwiebeln 0,5 l Gemüsebrühe Curry Pulver Salz Pfeffer Schnittl...